Einkäuferunterstützung

Einkaufsrisiko minimieren Sicherheit maximieren

Worauf müssen  Ihre Einkäufer im Besonderen achten ?

 Das Design darf nicht ausschlaggebend sein.

Eine Marktfähigkeitsprüfung beinhaltet wesentlich mehr Aspekte.

  • Welche Unterlagen sollten angefordert werden, um diese bei Nachfrage der Marktaufsichtsbehörden  zur Hand zu haben ? 
  • Welche Nachweise sollten von der Produktionsstätte im Hinblick auf einen qualitativ gleichbleibenden Fertigungsprozess angefordert oder nachgewiesen werden ?
  • Was sollten Sie vom Hersteller verlangen, wenn die Produkte keinem Zertifizierungsprozess (z.B.  GS-Zertifizierung) unterzogen wurden, sondern die Produktkonformität  der zu berücksichtigenden  Richtlinien durch den Hersteller  lediglich durch die CE-Kennzeichnung zum Ausdruck gebracht wird ?
  • Welche Vorteile  haben GS-Zertifizierungen oder OEM-Zertifikate?
  • Was ist eine Bauart-Zertifizierung im Unterschied zur GS-Zertifizierung ?
  • Sollten und können eigene Prüfberichte des Herstellers akzeptiert werden, wie soll ich damit umgehen und wie sollte ich die Korrektheit der Inhalte überprüfen ?
  • Wie kann man durch den Hersteller eigenmächtig durchgeführte  Produktmodifikationen (Komponentenänderungen, unzulässige Komponenten)  erkennen und das damit verbundene Risiko einer Nichtkonformität  maximal minimieren ?
  • Welches Risiko gehe ich als Importeur ein, Produkte mit nicht verifizierten Komponentenänderungen wissentlich oder unwissentlich zu vermarkten ?
  • Welche Vorgehensweisen oder Werkzeuge  sollte man  im Hinblick auf Produktkonformität anwenden um vertrauenswürdige  Hersteller/Exporteure  als Lieferant zu akzeptieren ?

     Diese Fragen sollten Sie sich selbst stellen, wenn Sie keine  unberechenbaren Risiken bei der                        Vermarktung Ihrer Produkte innerhalb der EU in Kauf nehmen wollen.

Einkaufswagen
Panorama1

zurück      vor